Schriftgröße: . normal . groß . größer
Polnisch Englisch Deutsch
 
 
 

II. Wettbewerb

 

 Regionaltypisches Bauen – klimafreundlich

 im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und Umgebung

 

IMG_4936-web.jpg

 

Regionaltypisches Bauen unter besonderer Berücksichtigung von energieeffizientem Sanieren und dem Einsatz regenerativer Energien

 

Das UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin dient dem Schutz einer "in Mitteleuropa einzigartigen Kulturlandschaft". Siedlungen, Gehöfte und Gebäude und deren typische oft historische Umgebung sind ein wesentlicher Teil der Kulturlandschaft des Biosphärenreservats, die auch von Gästen hoch geschätzt wird. Diese in ihrer typischen Form zu erhalten und angepasst zu entwickeln ist eine anspruchsvolle Aufgabe.

 

Die Verwaltung des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin führt daher in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und der Unterstützung weiterer Partner einen zweiten Wettbewerb zum Regionaltypischen Bauen und energieeffizienten Sanieren im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und Umgebung durch, um für dieses Thema zu sensibilisieren.

 

Der erste 2003 durchgeführte Wettbewerb hatte mit über 70 Einsendern eine unerwartet hohe Resonanz von hochwertigen Beiträgen. In diesem Jahr wird der Wettbewerb unter dem Motto "Regionaltypisches Bauen - klimafreundlich", um die Bereiche energieeffizientes Sanieren und den Einsatz regenerativer Energien erweitert. Diese beiden Themen wurden daher als weitere Kriterien zur Beurteilung der Beiträge ergänzt.

 

Was mit regionaltypischem Bauen und auch energieeffizienten Sanieren gemeint sein kann, erläutert die gerade erschienene Neuauflage der Broschüre zum regionaltypischen Bauen. Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr bestellt werden oder steht zum kostenlosen Download bereit:

 

Broschüre

 

Noch ein Hinweis: Nicht jedes Gebäude wird alle Kriterien in idealer Weise erfüllen können. Dennoch sei jeder Bauherr ermuntert, sich zu beteiligen, denn das Engagement zum Erhalt der regionaltypischen Bausubstanz findet in jedem Fall Anerkennung.

 


Wir suchen

 

Gesucht werden gelungene Beispiele regionaltypischer Bauwerke in folgenden Kategorien:

 

  1. Private Wohnhäuser
    1. Bestandssanierung,
    2. Denkmale und
    3. Neubau

 

  1. Gemeinschaftseinrichtungen
    1. Öffentliche Einrichtungen
    2. Private Einrichtungen

 

  1. Gewerbebauten
    1. landwirtschaftliche Gebäude
    2. sonstige Gewerbeeinrichtungen

 

 

Was Sie einreichen sollten

 

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

 

  1. Textliche Beschreibung, im Idealfall das ausgefüllte Formblatt (s.u.)
  2. Fotos von Ihrem Gebäude mit Übersichten und Details (maximal 10 Stück bis max. 5 MB Größe pro Einsendung)
  3. Falls vorhanden: Pläne (auch digital) und Adresse der Planer / Architekturbüros

 

Die Beiträge können per Post oder noch besser digital per Email eingesendet werden.

 

Eingereicht werden können nur Beiträge von Gebäuden, die bereits realisiert wurden oder sich zu mehr als 50% in der Realisierungsphase befinden, so dass das Bauwerk bis zum 31.12.2013 vollendet ist.

 

 

Bewertungskriterien

 

Die Bewertung der eingesendeten Beiträge orientiert sich an folgenden Kriterien:

 

  • Orientierung an regionaltypischen Bauformen
  • Energieeffizientes Sanieren
  • Anwendung nachwachsender Baustoffe
  • Einsatz regenerativer Energien
  • Berücksichtigung ökologischer Aspekte des Bauens
  • Verwendung regionaler Baumaterialien
  • Handwerkliche und materialgerechte Bauweise und Ausführungsqualität
  • Gestalterische Einbindung des Gebäudes in die Umgebung

 


Beurteilung

 

Die Wettbewerbsbeiträge werden von einer Jury aus anerkannten unabhängigen Fachleuten beurteilt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Verwendung der eingereichten Wettbewerbsbeiträge

 

Die Wettbewerbsbeiträge können nicht zurück gesendet werden und verbleiben in der Verwaltung des Biosphärenreservats.

Mit der Einreichung eines Wettbewerbsbeitrags erklärt sich der Einreichende damit einverstanden, dass die eingereichten Fotos und ggf. Texte als gute Beispielvorhaben durch die Verwaltung des Biosphärenreservats unter Angabe der Autoren veröffentlicht werden.

 

 

 

Nicht Vergessen

 

Einsendeschluss ist der 30.11.2013

 

 

Prämierung

 

Alle Einsender werden zu der Prämierung ihrer Beiträge eingeladen, die voraussichtlich Ende Januar 2014 stattfinden wird.

 

 

 

 

 

 

Download:

 

Erläuterungen zum Bauherrenwettbewerb

 

Formblatt zur Teilnahme am Bauherrenwettbewerb (PDF)

 

Formblatt zur Teilnahme am Bauherrenwettbewerb (doc)

 

Flyer